Lesezeit: < 1 Minute

Lenzen. Ein 30-Jähriger erschien im Polizeirevier in Wittenberge und erstattete Anzeigen gegen einen Hundebesitzer, dessen Mischlingshund ihn am Dienstagabend am Ufer des Rudower Sees in Lenzen in den Unterschenkel gebissen haben soll. Nach dem Vorfall rief der Besitzer seinen Hund zwar zurück, jedoch verschwand er, ohne sich mit dem Geschädigten in Verbindung zu setzen.

Lese jetzt auch:  Verdächtiger Geruch im Hausflur führt Polizei zu Drogenfund

Die Bisswunde musste ambulant versorgt werden. Der Hundehalter konnte am Tatort nicht mehr ausfindig gemacht werden.

Bei dem Hundebesitzer soll es sich um einen etwa 40 bis 45 Jahre alten Mann mit E-Bike (dunkelgraues Mountainbike) gehandelt haben. Weiterhin konnte er wie folgt beschrieben werden: ca. 175 cm groß, kurze dunkle Haare, Vollbart, auffällig rote Gesichtsfarbe, ungepflegte Erscheinung, dunkle Kleidung.

Lese jetzt auch:  10.550 Euro: Prignitzer Feuerwehren spenden für Flutgebiet

» Wer diese Person gesehen hat oder deren Aufenthaltsort kennt, soll sich bei der Polizei in Wittenberge unter der Telefonnummer 03877/9300 melden.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Streit vor Imbiss: 47-Jähriger mit Messer verletzt