Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Insgesamt 74 Bundeswehrsoldaten haben seit dem 19. März den Landkreis regelmäßig bei der Bewältigung der Corona-Krise in den unterschiedlichen Bereichen unterstützt. Nun wurden im Impfzentrum in Perleberg die letzten Kameraden feierlich verabschiedet.

Foto: Landkreis Prignitz

Landrat Torsten Uhe, Sparkassenvorstandsvorsitzender André Wormstädt, Impfzentrum-Leiter Johannes Neumann, Oberstleutnant Patrick Hoppe, Vertreter Kreisverbindungskommando und DRK Prignitz Geschäftsführer Dietrich Döring dankten den anwesenden Soldaten stellvertretend für den tatkräftigen Einsatz und die unkomplizierte Zusammenarbeit und überreichten anschließend die begehrten Einsatzcoins.

Lese jetzt auch:  Clara-Zetkin-Parkt eingeweiht - mit 24-Stunden-Lauf und Familienpicknick

Gerade die Hilfe im Gesundheitsamt des Landkreises u.a. bei der Kontaktnachverfolgung und die Unterstützung im Impfzentrum wurde dabei von den Sprechern herausgestellt.

Landrat Uhe betonte in seiner Danksagung, dass er die kreisübergreifende gute Zusammenarbeit mit der Bundeswehr, im Speziellen auch mit Oberst Olaf Detlefsen, Kommandeur des Landeskommando Brandenburg, besonders wertschätze. „Des Weiteren möchte ich an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und auch das bei mir persönlich eingegangene positive Feedback vieler Prignitzerinnen und Prignitzer, für die geleistete Arbeit der Bundeswehr hier vor Ort, an sie weitergeben“, betonte Uhe in seiner Rede noch einmal abschließend.

Lese jetzt auch:  Brandenburgischer Denkmalpflegepreis geht nach Wittenberge

PPA/lkpr


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Altarm der Elbe: Gänsekuhle wird renaturiert