Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Die beste Schülerin des Abschlussjahrgangs der Friedrich-Gedike-Oberschule, Dana Maskinska, und der Jahrgansbeste des Gottfried-Arnold-Gymnasiums, Jeremias Telschow, durften sich am Dienstag ins Goldene Buch der Stadt eintragen. Beide haben einen Notendurchschnitt von 1,2 erreicht. Dies ist eine herausragende Leistung, vor allem angesichts der Herausforderungen, mit denen die beiden konfrontiert wurden, so Bürgermeisterin Annett Jura. Sie sprach den beiden ein großes Lob aus und betonte, wie viel Selbstdisziplin und Ehrgeiz nötig ist, um sich Zuhause hinzusetzen und sich den Schulstoff anzueignen.

Lese jetzt auch:  Das sind die musikalischen Highlights des Rolandmarktes in Perleberg

Dem stimmten auch die Schulleiterin der Friedrich-Gedike-Oberschule, Jutta Barfuß, und Veit Goralczyk-Pehl, Schulleiter des Gottfried-Arnold-Gymnasiums, zu. „Das Gymnasium hatte nicht die Ressourcen, um den Unterricht teilen zu können. Zudem wurden zwei Mal Quarantänen ausgesprochen, von denen ganze Klassen betroffen waren“, so Pehl. Dies erschwerte die Bedingungen für die Sch…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  3000 Euro für die Flutopfer - Kreisfeuerwehrverband sammelt für Hilfsaktion