Lesezeit: 2 Minuten

Seddin. Seit dem 23. August sind Studenten des Seminars für Uhr- und Frühgeschichte der Uni Göttingen am Königsgrab Seddin, um bis zum 10. September weitere Forschungsgrabungen durchzuführen. Sie erforschen die Ausdehnung einer möglichen Siedlung und analysieren den jeweiligen Denkmalerhalt.

Erneut gibt es für interessierte Bürger einen Tag der offenen Grabungen, wo man den Studenten und Archäologen über die Schulter schauen kann. Dazu lädt der Sachbereich Denkmalschutz des Landkreises Prignitz am Mittwoch, 8. September, ein. Führungen werden um 13 Uhr und um 16.30 Uhr angeboten. Es gelten die aktuellen Hygieneauflagen.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Einbruch in Sparkasse: Täter können entkommen - Polizei ermittelt