Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Der Museumskomplex Mönchort 7 bis 11 in Perleberg wurde nach 1990 schon mehrfach baulich bearbeitet. Er besteht aus dem Haupthaus, einem Fachwerkbau aus der Zeit um 1800 mit einem Backstein-Anbau von 1856 zum Schulgang und drei ehemaligen kleinen Hausparzellen am Mönchort 8 bis 10, die in den 1970er-Jahren dem Museum zugeschlagen wurden. Die letzte Außeninstandsetzung, bei der Dach und Fenster erneuert wurden, liegt bald 30 Jahre zurück. Die letzte umfassende Innensanierung des Hauses erfolgte 2013/14.

Lese jetzt auch:  Bürgerstraße in Wittenberge: Info-Veranstaltung für Anwohner

Nun beginnen die Arbeiten zur Erneuerung und Überholung der Fassaden zum Mönchort und zum Schulgang. Vor wenigen Tagen wurde die Fassade zum Mönchort bereits eingerüstet. Die Fassadenarbeiten werden durch regionale Betriebe ausgeführt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf circa 76.000 Euro.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Feuerwehr Wittenberge wirbt um neue Mitglieder