Lesezeit: < 1 Minute

Lübz. Bei der Verpuffung einer Gasflasche im Fahrerhaus eines Lkw ist am Dienstagmorgen in Lübz ein Mann schwer verletzt worden. Der 63-jährige aus Tschechien stammende Lkw-Fahrer erlitt unter anderem Brandverletzungen und wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Vorfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr auf einem Parkplatz vor einem Betriebsgelände.

Lese jetzt auch:  Spendenübergabe an das Eltern-Kind-Zentrum in Pritzwalk

Schaden an Lkw und weiteren Autos enorm

Aus noch ungeklärter Ursache kam es plötzlich zur Verpuffung einer Propan- bzw. Butangasflasche mit einem Füllgewicht von zwei Kilogramm. Dabei wurde das Fahrerhaus erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Zum Ausbruch eines Feuers kam es nicht. Vier im unmittelbaren Umfeld parkende Autos wurden durch umherfliegende Glassplitter beschädigt.

Lese jetzt auch:  Beveringer feiern 665 Jahre Streckenthin

Der entstandene Gesamtschaden konnte bislang noch nicht genau beziffert werden. Allerdings könnte sich der Schaden ersten Schätzungen zufolge vermutlich auf etwa 20.000 Euro belaufen.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  59-Jähriger baut mit geklautem Pkw schweren Verkehrsunfall