Lesezeit: 2 Minuten

Wittenberge. Mit der Sanierung des Bahnhofsempfangsgebäudes, dass zukünftig mit neuen Mietern, einem Coworking-Space und einem Servicebereich für Fahrgäste wieder zu einem Dreh- und Angelpunkt werden soll, verfolgen Stadt und Wittenberger Wohnungsbaugesellschaft ehrgeizige Ziele. Mindestens ebenso spannend ist aber auch die weitere Entwicklung des Areals, dass den Bahnhof umgibt. Hierfür stehen der Stadt rund zwei Millionen Euro an Fördermitteln aus dem Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ zur Verfügung.

Lese jetzt auch:  Knoblauch, Nüsse, Kuchenbäcker auf dem PriMa-Treff in Pritzwalk

Anregungen, Ideen und Visionen für eine mögliche Gestaltung erarbeiten noch im Oktober drei Stadtplanungs- bzw. Landschaftsarchitekturbüros. Unter dem Titel „Planungswerkstatt Bahnhofsquartier Wittenberge“ findet am 13. Oktober um 18 Uhr eine Auftaktveranstaltung im Kultur- und Festspielhaus statt.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Streit vor Imbiss: 47-Jähriger mit Messer verletzt