Lesezeit: 2 Minuten

Wittenberge. Ein Parkhaus für Pkw und Fahrräder, Grünanlagen die zum Verweilen laden, eine Allee an der Goethestraße und auch eine Erweiterung der Bebauung sind vorstellbar – zumindest wenn es um die Ideen dreier Planungsbüros für das nähere und entferntere Umfeld des Wittenberger Bahnhofs geht. Im Rahmen einer gleichnamigen Planungswerkstatt hatten Fachleute der Büros Nager & Dieck, Station C23 und TOPOS innerhalb von nur anderthalb Tagen Entwürfe, Ideen und Entwicklungsansätze entworfen.

Lese jetzt auch:  Zweiter Runder Tisch Soziales in Kyritz West

Diese, wurden nun im großen Saal des Kultur- und Festspielhauses vorgestellt und auch viele Wittenberger beteiligten sich an der Diskussion über die weitere Entwicklung des Areals.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Oliver Hermann stellten Björn Teichmann und Tim Tröger, ebenfalls Stadtplaner die das Werkstattverfahren begleiteten, zunächst die Entwürfe und Arbeiten der drei Büros vor. Diese enthielten zum Teil ähnliche Ansätze. Darunter die Errichtung e…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  E-Auto verstärkt Fuhrpark der Friedhofsverwaltung