Lesezeit: < 1 Minute

Ludwigslust. Ein teils maroder Laubbaum ist am Sonntagabend im Ludwigsluster Schlosspark in Brand geraten. Spaziergänger bemerkten gegen 18.15 Uhr den Vorfall und informierten daraufhin die Feuerwehr, die wenig später zum Einsatz kam. Betroffen war ein zirka 10 Meter hoher Laubbaum mit einem Stammdurchmesser von etwa 150 Zentimetern. Der durch das Feuer angerichtete Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt.

Lese jetzt auch:  E-Auto verstärkt Fuhrpark der Friedhofsverwaltung

Die Polizei geht nach gegenwärtigen Erkenntnissen von Brandstiftung aus und hat eine Anzeige aufgenommen. Im Zuge der Ermittlungen prüft die Polizei, inwieweit ein Zusammenhang zu einem ähnlichen Vorfall besteht, der sich vor zehn Tagen ebenso im Ludwigsluster Schlosspark ereignete. Dort war ebenfalls ein maroder Baum in Brand geraten. Die Eiche wurde durch das Feuer zerstört und kippte anschließend um.

Lese jetzt auch:  Pritzwalker Innenstadt wird weihnachtlich geschmückt

PPA/ots


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Wittenberger Kalenderblätter 2022 sind da