Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Verhextes Chaos herrschte in der Stadtbibliothek Wittenberge. Nicht etwa in den Regalen für Bücher und Medien, sondern für die jungen Gäste aus dem Hort der Montessorischule, die am Nachmittag zu Besuch waren. Mitarbeiterin Johanna Gumz und Leiterin Carolin Renkewitz luden zu Wissens- und Geschicklichkeitsspielen und auch die passenden Verkleidung mit Hexenhut und Kleid durfte nicht fehlen. Die jungen Gäste erwartete ein Chaosspiel in dem alle Sinne gefordert wurden, Spiele, in denen der der Geruchs- und Geschmackssinn getestet wurde und ein Ritt auf dem Hexenbesen. Ergänzt wurde das Programm durch ein Bilderbuchkino des Kinderbuchklassiker „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler.

Die kleinen Hexen des Horts der Montessorischule mit Mitarbeiterin Johanna Gumz. I Foto: Martin Ferch

PPA/wb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Fallwildsuche fortgesetzt: Elektrozaun um die Prignitz errichtet