Lesezeit: < 1 Minute

Kyritz. Eine 27-Jährige hat am Freitag gegen 20.30 Uhr den Notruf gewählt und so einen gemeinsamen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in Kyritz ausgelöst. Die Frau befand sich zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung ihres gleichaltrigen Lebensgefährten, der sich derart aggressiv gegenüber ihr verhielt, dass die 27-Jährige ins Bad flüchten musste. Es stellte sich heraus, dass der Mann sie der Wohnung eingeschlossen hatte.

Lese jetzt auch:  Schaufensterausstellung des Stadtmuseums in der Adventszeit

Als die alarmierten Polizisten vor Ort eintrafen, standen sie zunächst vor verschlossener Tür. Der 27-Jährige öffnete ihnen nicht, so dass die Feuerwehr zu einer Türnotöffnung zum Einsatz kam. Diese musste jedoch nicht mehr tätig werden. Die Polizei hatte die Wohnungstür mit Gewalt geöffnet und sich so einen Zugang verschafft.

Der 27-Jährige reagierte daraufhin äußerst aggressiv gegenüber die Polizisten. Er drohte ihnen mit einer Hiebwaffe. Daraufhin kam seitens der Polizei Reizgas zum Einsatz, so dass der Mann schließlich übe…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Afrikanische Schweinepest ausgebrochen: Landkreis trifft Vorkehrungen