Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Mitarbeiter des Betriebshofes und einer beauftragten Firma haben über 41.000 Blumenzwiebeln im Stadtgebiet gesetzt., so unter anderem am Weg zur Elbuferpromenade an den Speichern, an der Bentwischer Chaussee im Ortsteil Lindenberg und an der Perleberger Chaussee, hinter dem Hartwig-Tunnel. Gesetzt wurden Narzissen der Mischung Rotterdam. Wittenberger und Gäste können sich also schon jetzt auf eine leuchtend-gelbe Begrüßung im Frühjahr freuen. Mit dem Arbeitseinsatz wurden in Lindenberg 350 laufende Meter neu gesetzt und die vorhandenen Narzissen-Streifen an der Elbuferpromenade und der Perleberger Chaussee ergänzt. Die Stadtwerke Wittenberge fördern die Frühjahrsblüher-Aktion mit einer finanziellen Unterstützung.

Peter Perske (I.) und Oliver Herz beim Setzen der Blumenzwiebeln an der Elbuferpromenade. I Foto: Martin Ferch

PPA/wb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Landesregierung ändert Corona-Verordnung: Das gilt ab Montag in Brandenburg