Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Marten Diehr, Niederlassungsleiter der Firma Büroausstattung Vogt, überreichte einen Scheck über 1000 Euro an Stephan Michelis, Geschäftsführer der Prignitz-Ruppiner Hospizgesellschaft, die das Hospiz im Wittenberger Elsternweg betreibt. Mit dem Geld will das Wittenberger Unternehmen die Arbeit in der Einrichtung, die Anfang dieses Jahres den Betrieb aufgenommen hat, unterstützen. Die Spende stammt laut Marten Diehr zum Teil aus einem Gewinnspiel, dass das Team des Büroausstatters bei einem Tag der offenen Tür im Oktober durchgeführt hat. Die Firma hat auch eine Großteil des Hospizes in Wittenberge eingerichtet. Darunter die Gästezimmer, Büros und Aufenthaltsräume sowie Teile der Küchen.

Marten Diehr, Stephan Michelis und Hospiz-Mitarbeiter Alexander Rosemann (v.l.n.r.). I Foto: Martin Ferch

PPA/wb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Polizei sucht nach Dieb aus Penny-Markt in Meyenburg