Lesezeit: < 1 Minute

Parchim. Nachdem ein Autofahrer am späten Mittwochabend in Parchim eigenen Angaben zufolge mit einem Laserpointer geblendet worden war, hat die Polizei wenig später zwei Tatverdächtige stellen können. Nach Angaben des Autofahrers, war er mit seinem Pkw auf dem Westring unterwegs, als er plötzlich von einem Laserstrahl geblendet wurde, der aus Richtung zweier Fußgänger kam.

Lese jetzt auch:  Unbekannte sprengen Fahrkartenautomaten in die Luft

Er informierte daraufhin die Polizei, die wenig später im Umfeld zwei 15-jährige Jugendliche stellen konnten. Bei den beiden fand die Polizei einen Laserpointer, der anschließend sichergestellt wurde. Ob die beiden Jugendlichen den Laserpointer absichtlich auf den Autofahrer gerichtet haben, wird nun im Zuge einer Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr geklärt werden müssen.

Lese jetzt auch:  Elblandgrundschüler bastelt Vögel für Geschäfte der Wittenberger Innenstadt

PPA/ots


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Führungswechsel in zwei Ortsfeuerwehren der Stadt Pritzwalk