Lesezeit: < 1 Minute

Prignitz. Im Landkreis beteiligen sich laut kassenärztlicher Vereinigung 44 Arztpraxen an Corona-Impfungen. Um das Impftempo zu erhöhen, hat das Land Brandenburg nunmehr auch die Krankenhäuser ermächtigt, sich an den Impfungen beteiligen zu können. Nach Absprache zwischen dem Landkreis und dem Kreiskrankenhaus Prignitz wird sich das Kreiskrankenhaus ab dem 24. November mit zusätzlichen Impfterminen einbringen. Näheres wird dazu in Kürze durch das Kreiskrankenhaus bekannt gegeben.

Ebenso wird der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes weitere Impftermine über die bereits bekannten hinaus anbieten. Auch darüber wird das DRK rechtzeitig informieren.

Am Donnerstag gab es eine Verständigung zwischen den Landräten und Oberbürgermeistern mit dem Ministerpräsidenten. Dem Vorschlag der Prignitz, sich zeitnah mit allen Akteuren wie unter anderem kassenärztliche Vereinigung, Landeskrankenhausgesellschaft, Landkreise und kreisfreie Städte, Landesregierung sowie kommuna…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!