Lesezeit: 3 Minuten

Wittenberge. „Er war ein Präsident mit Herz und Verstand,“ betonte Oliver Hermann, Bürgermeister von Wittenberge und Präsidiumsmitglied der Elblandfestspiele, in seiner Laudatio. Die Rede ist von Bodo Rückschlag. Der 74-Jährige trat im Rahmen der Mitgliederversammlung des Vereins Elblandfestspiele von seinem Amt als Präsident aus gesundheitlichen Gründen zurück.

Lese jetzt auch:  Wittenberge: Nikolaus kommt in die Stadtbibliothek

Unter Einhaltung der 2G-Regelung hatten sich die Vereinsmitglieder in der Alten Ölmühle getroffen und wählten einstimmig am selben Abend einen neuen Vorsitzenden: Albrecht Gerber. Der ehemalige Chef der Staatskanzlei und ehemaliger Brandenburger Wirtschaftsminister nahm die Wahl an und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit Albrecht Gerber habe man einen Präsidenten gefunden, der bereits wichtige Akteure und auch die Prignitz schon kenne, begründete Oliver Hermann die Entscheidung. Er könne mit seinen Kontakten helfen, Sponsoren, Fördergelder und politische Unterstützung für die …


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Nikolauskonzert in der ehemaligen Neuapostolischen Kirche