Lesezeit: 2 Minuten

Triglitz. Nach siebenmonatiger Bauzeit wurde am Freitag die Kreisstraße 7022 zwischen Triglitz und Mertensdorf für den Verkehr öffentlich freigegeben. Dieser 2,6 Kilometer lange Abschnitt stellt eine wichtige Verbindung zwischen der Landesstraße 13 und 111 dar. Bevor der Ausbau erfolgte, wurde die Kümmernitzbrücke bei Mertensdorf erneuert.

Lese jetzt auch:  Polizei sucht nach Dieb aus Penny-Markt in Meyenburg

„Die Anwohner beider Dörfer haben lange auf die Straße warten und große Umwege in Kauf nehmen müssen“, so Landrat Torsten Uhe. Umso größer sei die Freude, dass das Vorhaben abgeschlossen werden konnte, sagte er.

Der Urzustand der K 7022 in diesem Abschnitt war besorgniserregend. Die Ortsdurchfahrt in Triglitz hatte altes Kopfsteinpflaster, das mehrfach ausgebessert wurde, es gab keine Oberflächenentwässerung. Die lediglich 4 bis 5 Meter breite Fahrbahn hatte massive Schlaglöcher und Verwerfungen.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  KarrierePLUS in Pritzwalk diesmal mit hybriden Angeboten