Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Seit wenigen Tagen verfügt das Team der Friedhofsverwaltung über ein neues E-Auto. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein Gebrauchtfahrzeig vom Typ „Streetscooter Work“, dass mit einer Ladepritsche ausgestattet ist und das auf dem Friedhofsgelände, im Bedarfsfall aber auch im weiteren Stadtgebiet eingesetzt werden soll. Der Betriebshof der Stadt Wittenberge will mit der Anschaffung auch die Alltagstauglichkeit solcher Fahrzeige testen. Hauptsächlich wird das Fahrzeug derzeit für die Vor- und Nachbereitung von Urnenbestattungen sowie als Kleintransportfahrzeug genutzt. Es verfügt über eine Reichweite rund 80 Kilometern.

Die Mitarbeiter Karsten Pfeiffer (I.) und Ronald Kaiser mit dem neuen E-Auto. I Foto: Martin Ferch

PPA/wb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Brand im Restaurant - Feuerwehr im Einsatz