Lesezeit: 2 Minuten

Wittenberge. Für die geplante Erweiterung der Industrie- und Hafenbahn im Wittenberger Industriegebiet Süd erhält die Stadt rund 6,2 Millionen Euro. Ein entsprechender Fördermittelbescheid des Landes erreichte die Stadtverwaltung vor wenigen Tagen. Geplant sind zusätzliche Gleisanlagen auf einer Länge von einem Kilometer und die Elektrifizierung von bestehenden und neuen Trassen.

Lese jetzt auch:  Führungswechsel in zwei Ortsfeuerwehren der Stadt Pritzwalk

Für den Elbeport im Industriegebiet Süd entsteht hiermit künftig eine zusätzliche Gleisanbindung sowie Abstell- und Rangierflächen. Der Eigenanteil der Stadt liegt bei 455.000 Euro.

Eine Investition die sich lohne sagt Bürgermeister Oliver Hermann, da der Schienengüterverkehr perspektivisch eine zunehmende Rolle spiele. Von der Erweiterung profitieren zukünftig nicht nur der Elbeport als Umschlagplatz sondern auch die Ansässigen Unternehmen, so Hermann weiter.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Diebe stehlen Radlader im Wert von 25.000 Euro