Lesezeit: 3 Minuten

Dallmin. Vor wenigen Tagen gab es den Auftakt zur Spendenaktion „Vergessene Kunstwerke“ in der Dorfkirche Dallmin. Ab sofort steht ein Spendenkonto dafür zur Verfügung, auf das mit Plakaten und Postkarten mit Motiven des Dallminer Gotteshauses hingewiesen wird. Die Spenden sollen für die Konservierung und Restaurierung der Kunstschätze innerhalb der im 14. Jahrhundert errichteten Kirche dienen. Konkret sind sie gedacht für eine kostbare gotische Kasel – ein liturgisches, seidenbesticktes Messgewand von etwa 1400 – sowie einen spätgotischen Flügelaltar.

Lese jetzt auch:  Landesregierung ändert Corona-Verordnung: Das gilt ab Montag in Brandenburg

Pfarrerin Agnes-Marie Bull zeigte sich dankbar, glücklich und begeistert davon, dass in diesem Jahr die Wahl für die Spendenaktion des Landes Brandenburg, der Landeskirche und des Förderkreises Alte Kirchen Berlin-Brandenburg auf ihr Gotteshaus fiel. „Ich habe es noch gar nicht richtig realisiert, dass uns mit dieser Aktion geholfen werden kann“, sagte sie.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Diebe stehlen Radlader im Wert von 25.000 Euro


<…