Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Im Rahmen eines Komplexverfahrens zum Verdacht des Handels mit Betäubungsmitteln und wegen schweren Raubes wurden am vergangenen Freitag Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichtes Neuruppin bei acht Beschuldigten durch Polizisten der Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Prignitz und der Direktion Nord sowie Beamte der Direktion Besondere Dienste in Wittenberge umgesetzt.

Lese jetzt auch:  Schülerausstellung „Textilwerk“ in Pritzwalk eröffnet

Dabei wurden Beweismittel in Form von Betäubungsmitteln (Kokain, Amphetamin), Datenträgern, Bargeld und Waffen aufgefunden und sichergestellt.

Ein 28-Jähriger wurde vorläufig festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ und verkündete einen Haftbefehl gegen den Mann, woraufhin er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde. Gegen einen 33-Jährigen lagen zwei offene Haftbefehle vor. Auch er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Lese jetzt auch:  KarrierePLUS in Pritzwalk diesmal mit hybriden Angeboten

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Landesregierung ändert Corona-Verordnung: Das gilt ab Montag in Brandenburg