Lesezeit: 2 Minuten

Wittstock. Bauminister Guido Beermann hat im Rahmen einer Videokonferenz der Stadt Wittstock Fördermittel in Höhe von 3,3 Millionen Euro für weitere Stadtentwicklungsprojekte übergeben. Bund und Land stellen aus den Programmen „Lebendige Zentren“ und „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ unter anderem Geld für die Sanierung von stadtbildprägenden Gebäuden und die Aufwertung bereit.

Lese jetzt auch:  Schülerausstellung „Textilwerk“ in Pritzwalk eröffnet

Zuwendungsbescheid Bund-Länder-Programm „Lebendige Zentren“

Mit dem Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklung der Stadt- und Ortskerne“ werden die Anpassung, Stärkung und Revitalisierung und der Erhalt von Stadt- und Ortskernen, historischen Altstädten, Stadtteil- und Ortszentren, die Profilierung und Standortaufwertung sowie der Erhalt und die Förderung von Nutzungsvielfalt unterstützt. Ziel ist die Entwicklung der Zentren zu attraktiven und identitätsstiftenden Standorten für Wohnen, Arbeiten, Wirtschaft und Kultur.

Lese jetzt auch:  Elblandgrundschüler bastelt Vögel für Geschäfte der Wittenberger Innenstadt

250.000 …


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!