Lesezeit: < 1 Minute

Parchim. Ein mutmaßlicher Ladendieb hat am Mittwochnachmittag in einer Tankstelle in Parchim auf einen couragierten Zeugen eingeschlagen, der den Tatverdächtigen an seiner Flucht hindern wollte. Das Opfer blieb dabei augenscheinlich unverletzt. Der 31-jährige Verdächtige hatte in der Tankstelle zunächst Tabak und Rauchutensilien erwerben, diese aber nicht bezahlen wollen. Mit den bereits über die Ladentheke gereichten Rauchutensilien wollte der mutmaßliche Dieb dann flüchten.

Lese jetzt auch:  Brand im Restaurant - Feuerwehr im Einsatz

Ein anderer Kunde bemerkte den Vorfall und wollte den Flüchtigen festhalten. Dabei wurde der 67-jährige Kunde vom alkoholisierten Tatverdächtigen angegriffen und ins Gesicht geschlagen.

Zwischenzeitlich hatte das Tankstellenpersonal die Eingangstür verschließen können, sodass es dem 31-Jährigen bis zu Eintreffen der Polizei nun nicht mehr möglich war, das Gebäude zu verlassen. Bei der Überprüfung der Personalien des Tatverdächtigen stellte die Polizei fest, dass gegen ihn ein offen…


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Spatenstich für erneuerten Umschlagterminal in Falkenhagen